LKS gGmbH

Über 30 Jahre Inklusion in Lippe.

Chancengleichheit bedeutet nicht, dass jeder einen Apfel pflücken darf, sondern dass der Zwerg eine Leiter bekommt.

Reinhard Turre

Gegründet wurde der Lippische Kombi-Service 1987 auf Initiative des Gemeinnützigen Vereins APK (Interessengemeinschaft von Angehörigen Psychisch Kranker in Lippe e.V.).

Der LKS feierte 2017 sein 30-jähriges Bestehen und kann auf eine erfolgreiche Entwicklung zurückblicken. Heute gibt es über 30 regionale Standorte in Lippe und Umgebung, an denen Menschen mit und ohne Behinderung die Grundidee der Inklusion leben. Zusammen erbringen sie jeden Tag hochwertige Leistungen für unsere Kunden.

Gelebte Inklusion – im Interview schildern unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ihre Berufserfahrungen. Eine Version mit Untertiteln finden Sie HIER.

Unser Leitbild – Unsere Visionen – Unsere Ziele

In unserer 30-jährigen Unternehmensgeschichte haben wir unsere Wurzeln nicht vergessen – sie sind Fundament und Richtschnur zugleich, sowohl für die Zukunft des Unternehmens als auch für die Weiterentwicklung der Inklusion von Menschen mit Behinderungen im Arbeitsleben.

Unser Leitbild

Für die LKS gGmbH war und ist es das Ziel, Arbeitsplätze für Frauen und Männer mit psychischer Erkrankung zu schaffen, um deren (Re-)Integration in die Gesellschaft zu fördern. Dazu bieten wir sozialversicherungspflichtige Teil- und Vollzeitarbeitsplätze an, um die materielle und innere Unabhängigkeit dieser Menschen zu fördern und ihnen ein weitgehend selbstbestimmtes Leben zu ermöglichen.

Die LKS gGmbH bietet und schafft Arbeitsplätze mit individuell anpassbarer Leistungsanforderung. Wir unterstützen damit eine schrittweise Annäherung an die Anforderungen des allgemeinen Arbeitsmarktes. Wir fördern die aktive Zusammenarbeit unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, um sowohl die fachlichen als auch die persönlichen Kompetenzen zu stützen und weiterzuentwickeln. Bei diesem Lernprozess stehen den Mitarbeitenden begleitend Fachkräfte zur Seite.

In den Betrieben der LKS gGmbH agieren Menschen mit und ohne Behinderung auf Augenhöhe. Sie arbeiten zusammen, tauschen sich aus und nehmen gemeinsam an Betriebsfeiern und Ausflügen teil. So wird das gegenseitige Verständnis gefördert und es entstehen für alle Seiten berufliche sowie persönlich gewinnbringende Erfahrungen. Für die einen ist es die Möglichkeit, außerhalb des sozialpsychiatrischen Umfelds Kontakte aufzubauen und ein Stück Lebensnormalität zurück zu bekommen. Für die anderen bietet es eine erweiterte Sicht des Lebens.

Unsere Vision

Mutig und engagiert gründeten im Jahre 1986 Angehörige psychisch erkrankter Menschen in Lippe den gemeinnützigen Verein APK (Interessengemeinschaft von Angehörigen Psychisch Kranker in Lippe e.V.)

Um der Isolation psychisch Kranker entgegenzuwirken und eine Integration in die Arbeitswelt zu ermöglichen, gründete der APK 1987 einen vereinseigenen Betrieb, den Lippischen Kombi-Service (LKS). Der Name ist Vision und Programm zugleich. Der LKS kombiniert Dienstleistungsangebote für die Region: Kantinen und Mensen, Datenarchivierung, Heißmangel und Buchantiquariat.

Nicht ohne Stolz schauen wir heute auf die Leistungen der ehrenamtlichen Gründer und auf das unermüdliche Engagement der Kollegen mit und ohne Behinderung.

Unsere Ziele und Ideen

Zahlen sind für manchen ausschließlich trockenes Beiwerk – für uns sind sie Ausdruck unserer gemeinsamen Anstrengung, Arbeitsplätze für Menschen mit und ohne Behinderung zu schaffen und zu erhalten.

In unseren Betriebszweigen beschäftigen wir derzeit an über 30 regionalen Standorten in Lippe und Umgebung mehr als 240 Mitarbeitende und Auszubildende, davon sind fast die Hälfte Menschen mit einer Behinderung.

Basierend auf unserem Leitbild, unseren Ideen und nicht zuletzt unserer über 30-jährigen Unternehmensgeschichte ist es unser Bestreben, den LKS in eine erfolgreiche Zukunft zu führen. Gemeinsam mit unseren Mitarbeitern und Partnern wollen wir die Möglichkeiten einer inklusiven Arbeit für die Menschen in Lippe weiter etablieren und ausbauen.

Wir sind für Sie da.

  • Monika Zimmermann
    Monika
    Zimmermann

    Geschäftsführerin

  • Simone Luther
    Simone
    Luther

    Verwaltung

  • KristinaBock
    Kristina
    Bock

    Koordination Mensen und Kantinen

  • Petra Erdmann
    Petra
    Erdmann

    Blitz & Blank

  • Jacqueline Haverich
    Jacqueline
    Haverich

    Schwerbehinderten-
    vertretung

Immer inklusiv – Mitarbeitende und Auszubildende beim LKS

Eine Mitarbeiterin und ein Mitarbeiter des LKS in einer Schulmensa, im Hintergrund Schüler an ihren Tischen.

Unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter

motiviert, empathisch, inklusiv

Der Lippische Kombi-Service ist der größte Inklusionbetrieb in Lippe. An über 30 Standorten arbeiten derzeit gut 240 Mitarbeiter in den unterschiedlichsten Berufs- und Aufgabenfeldern zusammen.

In den letzten Jahren konnte der LKS immer wieder wachsen. Damit einhergehend stiegen erfreulicherweise auch die Beschäftigtenzahlen und wir sind immer auf der Suche nach Menschen, die unsere inklusiven Teams verstärken.

Nehmen Sie gerne Kontakt mit uns auf – wir freuen uns auf Ihre Initiativbewerbung.

Zwei männliche Auszubildende des LKS in einer Schulmensa. Sie umarmen sich und lächeln.

Ausbildung im inklusiven Arbeitsumfeld

Der Lippische Kombi-Service ist ein Ausbildungsbetrieb und bietet jungen Menschen einen attraktiven Start ins Berufsleben. Neben dem beruflichen Fachwissen und unterschiedlichsten Fertigkeiten erlangen die jungen Menschen durch das inklusive Arbeitsumfeld eine hohe soziale Kompetenz und Erfahrungswerte.

  • Koch/Köchin
  • Kaufmann/-frau für Büromanagement
  • Fachlagerist/-in
  • Fachpraktiker/-in Küche (FPK)
  • Servicefahrer/-in

Neugierig geworden? Nehmen Sie gerne Kontakt zu uns auf, um sich über unsere Ausbildungsmöglichkeiten zu informieren.

Eine Hand hält ein blaues Herz, es enthält das Symbol für Pulsschlag.

Schwerbehindertenvertretung des LKS

Gut die Hälfte der Mitarbeitenden des LKS hat eine Schwerbehinderung, deshalb kommt der Schwerbehindertenvertretung eine besondere Rolle zu.

Die Schwerbehindertenvertretung des LKS steht den Mitarbeitern mit Schwerbehinderung bei allen Fragen zu den Themen Schwerbehinderung und Arbeit beratend zur Seite.

Sie vermittelt konstruktiv zwischen Mitarbeitern und Geschäftsführung und versucht stets, die Arbeitsbedingungen für Personen mit Schwerbehinderung im Betrieb zu verbessern.

Ansprechpartnerin
Jacqueline Haverich
Telefon: 0 52 31 – 30 534 0
Mobil: 0171 – 862 78 18
E-Mail: sbv@lks.de

Gemeinsam Großartiges für Menschen und Gesellschaft leisten.

Unsere Förderer

Unsere Partner