Kochtöpfe im Diakonis-Seniorenzentrum dampfen wieder

 In Aktuelles, Pop&Corn

Seit Juli 2017 sind wir mit unserem Betriebszweig Pop & Corn in der Küche des Diakonis-Seniorenzentrums in Augustdorf aktiv. Die Dinge am neuen Standort haben sich gut entwickelt.
Zuvor wurde die Küche für viele Jahre lediglich zum Anrichten von Speisen genutzt, die aus einer externen Großküche angeliefert wurden.
Nach vorangegangenen Umbau- und Modernisierungsmaßnahmen dampfen in den Räumlichkeiten nun tatsächlich wieder die Töpfe.

Verpflegt werden nicht nur die Bewohner des Seniorenheims, sondern auch umliegende Schulen und Kindergärten, die aus verschiedenen Gründen keine eigene Küche unterhalten können. Insofern stellt sich die Entscheidung, den Kochbetrieb vor Ort wieder aufzunehmen, nicht nur für alle Beteiligten, sondern auch für die Region, als positive Maßnahme heraus.

Die Bewohner des Seniorenheims freuen sich besonders. Nicht nur über frisches Essen, das nun auf kürzestem Wege direkt aus der Küche in den Speisesaal gelangt, sondern auch darüber dass Küchenleiter Jörg Meerkötter und Projektleiter Frank Schlepper sich regelmäßig Zeit nehmen um sich mit den Bewohnern auszutauschen. Zum Beispiel über Essenswünsche oder Anregungen für die Speisekarte, die wir stets versuchen umzusetzen. Schließlich spielt in der Gastronomie immer auch das menschliche Miteinander eine Rolle. Sowohl zwischen Küche und Gast, als auch innerhalb der Küche.

Aus diesem Grund achtet Küchenleiter Jörg Meerkötter darauf, dass die Chemie im Team stimmt und alle gut miteinander auskommen. Alle ziehen an einem Strang und Arbeitsabläufe haben sich ohne größere Startschwierigkeiten eingespielt. Auch Projektleiter Frank Schlepper weiß, wie wichtig eine gute Harmonie im Team ist: „So gern jeder von uns auch Koch ist, am Ende des Tages gilt es jeden Tag einen guten Job zu erledigen, zum Teil unter Stress, ohne Zeitverzug und in guter Qualität. Das wird von uns erwartet.“

Recommended Posts

Leave a Comment